Kurs auswählen…


….Produkt kaufen / auswählen.


Hier siehst Du, wofür Du angemeldet bist:


.Der Button „Video Stream, beitreten“ wird etwa 15 Minuten vor Beginn aktiv. 

  • Öffne die Seite: www.yogastudiokerstinbine.de
  • Klicke auf “ Anmeldung„.
  • Klicke auf den Termin, zu dem Du Dich anmelden möchtest.
  • Falls Du nicht registriert / eingeloggt bist -> über „Menü“-„Account“ einloggen.
  • Klicke auf „Buchen“ und wähle ein Produkt aus Deiner Liste aus (Probestunde/10er-Abo/108…)
  • Nun bist Du zur Yogastunde angemeldet und kannst bei Klick auf die Buchung „Video Stream beitreten“ sehen. Dieser Button wird ca. 15 Minuten vor Beginn des Kurses aktiv. Alternativ benutzt Du den Link in der E-Mail, die Du erhältst. 
  • Stornieren kann man über den Button „Stornieren“ bis 3 Std. vorher kostenlos.

Wir nutzen Zoom für unsere Livestreams. Es ist keine Registrierung notwendig. Zoom kann auf Computer, Tablet oder Smartphone installiert werden. Vorher installieren und testen, dann entspannt zurücklehnen und an der Yogastunde teilnehmen:

Wenn der Button „Video Stream beitreten“ aktiv wird, draufklicken oder im E-Mail, das ca. 15 Min. vorher kommt, auf den Link klicken.

Falls Zoom noch nicht installiert wurde, wird es jetzt automatisch installiert.
Wähle „Anruf über Internet-Audio“ Falls eine Meeting-ID / Passwort verlangt wird, findest Du diese im E-Mail. 
Warte darauf, bis es losgeht und leg Dir schonmal eventuelle Hilfsmittel zurecht (Matte, Decke, Blöcke oder dicke Bücher).
Falls Du „Hallo“ sagen möchtest, schalte schon jetzt das Mikrofon und evtl. auch Dein Video ein. Falls Du nichts hörst, achte darauf, dass der Ton an Deinem Endgerät angeschaltet ist.
Du wirst nicht gesehen oder gehört, wenn Du es nicht möchtest. Andererseits kannst Du aber Deine Kamera anlassen, um während der Yogastunde von der Yogalehrerin individuelle Tipps zu bekommen.

Weitere Tipps, Hilfestellungen und Anleitungen zu  Zoom.

Die Stimme der Yogalehrerin ist abgehackt, man fliegt immer wieder aus der Zoom-Sitzung, das Bild bleibt stehen… Was zu tun ist:

Wenn der Internetzugang in deinen Räumen über WLAN verteilt wird, geht durch verschiedene Störfaktoren immer ein Teil des DSL-Speeds verloren.

Die bestmögliche Verbindung ist nur dann möglich, wenn das Internet direkt per Kabel (LAN) aus dem Router in den PC gelangt. Wer auf WLAN nicht verzichten kann, sollte darauf achten, dass das Signal in möglichst geringem Umfang von Mauern und anderen Störfaktoren gebremst wird.

Wenn Du z.B. vom Keller aus an der Yogastunde teilnehmen möchtest und Verbindungsprobleme hast, kann es sein, dass Du einen WLAN-Repeater einsetzen musst, der dann auch geschickt platziert werden sollte.

Frag mal beim Provider bzw. Telekommunikationsanbieter nach, ob Du momentan den maximalen DSL-Speed empfängst. Oft wird die Verbindung durch Umrüstung im Ort verbessert aber nicht automatisch über den Vertragspartner an den Kunden weitergegeben. Stelle auch sicher, dass der eingesetzte Router die momentane Höchstgeschwindigkeit des DSL-Anschlusses unterstützt.

Teste Deine Internet-Geschwindigkeit an Deinem Endgerät ganz einfach über fast.com und erkenne, ob Handlungsbedarf besteht. Die angezeigte Geschwindigkeit sollte über 16 MBit betragen.

Falls Du Fragen hast, schreib uns einfach.