Der Herabschauende Hund (Adho Mukha Svanasana).

Eine Asana, die dich aller Kräfte berauben kann, wenn du mit Yoga anfängst, die später aber eine kraftschöpfende Pausenübung sein kann.
Klingt paradox. Du musst es ausprobieren, um es zu erfahren. 

Aus der Vorbeuge im Stehen beugst du die Beine und schreitest mit einem großen Schritt zurück ans Mattenende. Hier schiebst du dein Steißbein in Richtung Himmel und die Fersen in Richtung Boden. Strecke die Arme und drücke die Hände fest in die Matte, so dass der Rücken lang und gerade wird. Der Kopf ist locker, der Nacken entspannt. Halte die Schultern weit weg von den Ohren.

  • mindert Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich
  • beruhigt das Gehirn, stimuliert das Nervensystem
  • bringt frische Energie und hilft bei Müdigkeit
  • verlangsamt den Herzschlag
  • stimuliert die inneren Organe und regt die Verdauung an
  • reguliert zu starke Regelblutung

Categories:

Tags:

Comments are closed