kerstin bine

Yoga im Herbst und Winter – wenn das Licht fehlt

Yoga im Herbst und Winter ist eine sehr gute Idee. Eigentlich ist Yoga ist immer eine gute Idee aber gerade dann, wenn Licht und Energie fehlen, im Herbst und Winter, ist Yoga ein sehr geeignetes Mittel, um wieder Elan und Stimmung ins Leben zu bringen und das Immunsystem in seiner Arbeit zu unterstützen.

Wenn im Winter so lange das Licht fehlt, dann drückt uns das oft aufs Gemüt und unsere Energie befindet sich im „Winterschlafmodus“.

Das merken wir dann, wenn wir schnell müde oder auch lustlos werden, wenn wir oft kränkeln oder gar nicht mehr richtig gesund werden. Licht ist ein ganz wichtiger Faktor in unserem Leben aber das Licht fehlt.

Anders als die Natur um uns herum, passen wir uns nicht schnell an. Klar, wir holen die dicken Jacken aus dem Schrank aber irgendwie geht die Veränderung nicht so leicht und nicht so schnell vonstatten wie bei den Pflanzen, die einfach ihre Blätter abwerfen und sich zurückziehen. Die sinkenden Temperaturen und das fehlende Licht sind der Startschuss der Veränderung und wir brauchen wohl alle etwas länger, um das zu bemerken.

Besser wäre, wir würden uns schneller darauf einstellen. Sonnenlicht regt nämlich die körpereigene Produktion von Vitamin D3 an. Bekommen wir für längere Zeit zu wenig davon, kann das Immunsystem schwach werden und wir werden empfänglich für Krankheiten. Deshalb wird übrigens allgemein dazu geraten, Vitamin D3 über Nahrungsergänzungen zuzuführen. Ist der Herbst da, beginnen häufig auch schon die Krankheitswellen.

Aber nicht nur das fehlende Licht ist der Grund für eine schwache Abwehr. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist Stress. Wenn im Körper Stresshormone ausgeschüttet werden, wird er in eine ständige Alarmbereitschaft versetzt. In einem andauernd aktiven, angespannten Zustand, konzentriert er seine  Energie darauf, zu funktionieren. Wenn es dann nicht genügend Pausen gibt, macht das Immunsystem schlapp und der Körper wird anfälliger für Krankheiten.

Und natürlich wirkt sich Stress und auch die Kälte auf unsere Muskulatur aus. Denk einmal an die hochgezogenen Schultern oder an die angespannten Gesichtszüge, wenn Du gestresst bist.
Und im Winter neigen wir allgemein eher zu Verkrampfungen und Verspannungen als in der warmen Jahreszeit. Noch ein Grund mehr, den Körper mittels adäquater Bewegung zu erhitzen.

Die mentale und körperliche Entspannung beim Yoga verhilft zu Ruhepausen. Ein gesunder Körper braucht ein Gleichgewicht von  Anspannung und Entspannung. Yogahaltungen kräftigen den Körper und können durch die gleichzeitige Dehnung Verspannungen und Blockaden auflösen. Wenn man sich täglich bewegt, steigert man nicht nur die Kraft und die Ausdauer sondern auch den Energielevel und kann Krankheitserreger besser abwehren. Die daraus resultierende optimistischere Grundeinstellung verhilft noch dazu zu guter Laune.

Die vertiefte und konzentrierte Atmung im Yoga hilft, alle Körperzellen mit Sauerstoff zu versorgen. Die Schleimhäute in den Bronchien, der Nase und im Hals werden besser belüftet, evtl. Krankheitserreger können mit der Ausatmung hinausbefördert werden.

Der Darm ist ein wichtiges Organ für das Immunsystem. Viele Yogahaltungen regen die Durchblutung der inneren Organe an und helfen mit, den Stoffwechsel zu beschleunigen und den Darm in seiner Arbeit zu unterstützen. Das hat natürlich auch noch andere Vorteile. Stoffwechselendprodukte verlassen so besser den Körper. Falls sie den Körper nicht verlassen können, zum Beispiel durch träge Verdauung, kann sich das sehr ungünstig auswirken. Und mal ganz ehrlich: wir essen im Herbst und Winter (vor allem in der Adventszeit) meistens auch etwas mehr und etwas weniger gesund als sonst.

Durch die Aktivierung der Lymphknoten im Leistenbereich in einigen Yoga-Positionen wird das Lymphsystem, das der Abwehr von Krankheiten dient, aktiviert. Darüber hinaus ist das Lymphsystem auf Bewegung angewiesen. Im Gegensatz zu Muskeln, kann sich das System nicht von selbst bewegen. Die Lymphe fließt aber nur, wenn der Körper bewegt wird.

Yoga im Herbst und Winter ist ein rundum-Wohlfühl-Paket. Mach Die dunkle Jahreszeit zu Deiner Wellness-Zeit.