Wir atmen beim Yoga bewusst ruhig und tief, da der Atem eine Brücke zwischen Körper und Geist bildet.

Der Atem ist also ein Werkzeug, das hilft, die Verbindung von Körper, Geist und Seele wieder herzustellen.
 
Belohnt werden wir dadurch meist mit mehr innerer Ruhe, mehr Ausgeglichenheit. Wir werden bald achtsamer und friedvoller und meistern so manche stressige Situation mit mehr Gelassenheit.
 
Außerdem gelangt durch die intensivere, tiefere Atmung mehr Sauerstoff ins Blut und damit zum Gehirn. Energie kann wieder frei fließen und die äußere (physische) und innere (psychische) Balance wird wieder hergestellt.
 
Je öfter man das tiefe Atmen in jeder Yogastunde übt, desto eher setzt man es im Alltag um.

Categories:

Tags:

Comments are closed